Trotz Zeitumstellung hatten es alle Rhythmicals pünktlich geschafft: Am 30. Oktober war unser erster Auftritt nach der Sommerpause, mit vielen bekannten Songs und neuen Gesichtern im Chor. Die Rhythmicals haben in den vergangenen Monaten ordentlich Zuwachs bekommen und so konnten wir den Auftritt an diesem sonnigen Herbstnachmittag mit geballter Power und natürlich wie immer viel Spaß so richtig rocken! Die Gelegenheit zum Präsentieren einer Kostprobe unseres vielseitigen Repertoires erhielten wir vom Verein Niere Baden-Württemberg e.V. Anlässlich der Jahresfeier der Regionalgruppe Esslingen lud uns die Esslinger Regionalbeauftragte Silvia Zeilinger in den Salemer Pfleghof in Esslingen ein. Der Paulus-Saal der Esslinger Kirchengemeinde St. Paul bot eine schöne Atmosphäre und das Publikum hieß uns sehr herzlich willkommen. Zum gefühlvollen Solo von Chorleiterin Ellen Strauß-Wallisch liefen die Sängerinnen und Sänger mit dem Gospel „Halleluja, Salvation and Glory“  in den Saal ein und fühlten sich auf der Bühne sichtlich wohl. Begleitet wurden sie von Markus Zimpl am Klavier, den rhythmischen Beat lieferte Frank Schleicher mit seinem Cajon. Das Repertoire reichte über schwungvolle Gospels wie „Come, now is the time to worship“ über den romantischen Elvis-Presley-Klassiker „Can’t help falling in love“, Pop-Balladen wie „Only time“ von Enya bis hin zu den beiden rockigen U2-Songs „One“ und „Pride“. Der Chor verabschiedete sich mit der afrikanischen Zugabe „Siyahamba“ genauso wie er hereingekommen war – singend zogen die Rhythmicals von der Bühne, begleitet vom fröhlichen Beifall der Zuhörerinnen und Zuhörer. Übrigens: Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, kann sich hier ganz einfach die Rhythmicals-CD „Secret Chords“ für zuhause bestellen!