„100 Jahre Gesang in Roßwälden“ – so lautete das Motto der Jubiläumsfeier des TGV-Chor Roßwälden, die die Rhythmicals musikalisch mitgestalten durften. Neben dem Gastgeber gaben der Chor der Polizeidirektion Esslingen, der Loibleschor und natürlich die Rhythmicals ihr Bestes. Von klassisch über rockig und poppig bis hin zu volkstümlich rustikal – gesanglich war am 19. Juni 2010 in der Turnhalle zu Roßwälden so Einiges geboten.

Das lange Warten bis zu unserem Auftritt hat sich gelohnt: die Stimmung war prächtig, die Chorleiterin Ellen Strauß-Wallisch und der Chor höchst motiviert und das Publikum offensichtlich bewegt von unserem mitreißenden Gesang.

Schon der erste Song mit Ellens Solo „Hallelujah, Salvation and Glory“ hat zu Beginn des Gastauftritts für große Aufmerksamkeit gesorgt. Der flotte Gospel „Come, now is the time to worship“ hat ebenso zum Klatschen angeregt wie später das „Hey ya“ oder „More abundantly“. Der ruhige Song „May it be“ aus dem Film „Herr der Ringe“ zeigte, dass die Rhythmicals auch nach einem rockigen „Smooth“ sofort in eine leise, melancholisch anmutende Weise „zurückschalten“ können. Und wie man die grüne Wiese bildlich vor sich sehen konnte….! Phantastisch, märchenhaft verklärend.

„Fly me to the moon“ als Zugabe rundete den Gastauftritt beschwingt ab und machte Lust auf mehr. Vielen Dank für den großartigen Applaus – und vielen Dank an den TGV-Chor Roßwälden!

Mehr von den Rhythmicals gibt es übrigens auf der CD „Secret Chords“ zu hören!